Monthly Archives: Juli 2015

Video: T-House-Tour #5

Im Zeitraum vom 30. Januar bis 1. Februar 2015 verschaffte NOVOFLOT auf den Außenflächen des Areals sowie im Saal und in der Halle des Radialsystems einen Überblick über den bisherigen Stand der Forschungen und erkundete darüber hinaus mit den Musikern des ensemble mosaik, der Sängerin Yanhua Liu, dem Komponisten Michael Wertmüller und den Improvisationsmusikern Wu Wei, Saadet Türköz, Eric Schaefer, Nils Wogram, Conny Bauer und Chris Dahlgren neue Möglichkeiten eines mobilen, sich immer wieder neu transformierenden Musiktheaters und setzte erste Impulse für die Fortführung der »T-HOUSE-TOUR« in den kommenden Monaten.

Mit: Yuka Yanagihara, Raphael Clamer, Yanhua Liu
, Ichi Go & die vier Golden Gorkis Henriette Bothe, Liz Schmidt, Johanna Skirecki und Renate Sörensen & Maxime Barbassetti, Tara Bacia und Lilly Janz Improvisation, Conny Bauer (Posaune), Nils Wogram (Posaune), Chris Dahlgren (Kontrabass), Eric Schaefer (Schlagzeug), Saadet Türköz (Voices), Wu Wei (Sheng)

ensemble mosaik: Simon Strasser (Oboe), Christian Vogel (Klarinette), Roland Neffe (Vibraphon), Eric Schaefer (Schlagzeug – Gast), Ernst Surberg (Klavier), Chatschatur Kanajan (Violine), Mathis Mayr (Violoncello), Chris Dahlgren (Kontrabass – Gast)

Regie: Sven Holm / Musikalische Leitung: Vicente Larrañaga / Dramaturgie: Malte Ubenauf / Bühne: GRAFT Architekten und Nino Tugushi / Kostüme: Sara Kittelmann / Komposition: Michael Wertmüller | Texte: Jürg Laederach / Video: Karolina Serafin / Licht/ Technische Leitung: Jörg Bittner / Grafik: Emanuel Tschumi / Produktionsleitung: Dörte Wolter

Video: T-House-Tour #4

Nur vier Wochen nach dem Dreh wurde das T-MOVIE »Motofuji« im Rahmen der nächsten Tourstation in der Akademie der Künste am Pariser Platz uraufgeführt; und geriet zum Ausgangspunkt einer Reise zur letzten verbliebenen Brachfläche in Berlin-Mitte, auf der NOVOFLOT drei Tage lang (16. bis 18. Januar 2015) die neuesten Entwicklungen seines work in progress vorstellte. In den für den vierten Teil der »T HOUSE-TOUR« erneut vollkommen neu kombinierten Raummodulen der Berliner GRAFT Architekten empfingen die T-HOUSE-Gastgeber diesmal die Stimmkünstlerin Saadet Türköz, den Posaunisten Conny Bauer, den Klarinettisten Claudio Puntin sowie weitere Überraschungsgäste.

Mit: Yuka Yanagihara, Raphael Clamer
, Ichi Go, Maxime Barbassetti, John Schröder, Conny Bauer (Posaune), Claudio Puntin (Klarinette), Saadet Türköz (Voices), Henriette Bothe, Liz Schmidt, Johanna Skirecki, Renate Sörensen und Blasorchester Köpenick
Regie: Sven Holm / Dramaturgie: Malte Ubenauf / Musikalische Leitung: Vicente Larrañaga / Licht: Sebastian Lindenberger / Ton: Christian Bader, Jean-Boris Szymczak / T-HOUSE-Architektur: GRAFT Architekten und Nino Tugushi / Kostüme: Sara Kittelmann / Video Brachfläche: Karolina Serafin / Produktionsleitung: Dörte Wolter
Regieassistenz: Dorothee Paul / Bühnenbildassistenz: Thomas Unthan / Kostümassistenz: Viktorija Sakalyte / Produktionsassistenz: Lena Zieseniß / Bühnenbildhospitanz: Peter Dinkelbach, Tamar Ginati

Video: T-House-Tour #2

Nach dem Tourauftakt im September 2014 im Radialsystem V machte die Opernkompanie Novoflot mit seiner T-HOUSE-TOUR einen Monat später erstmals Station im öffentlichen Raum und präsentierte dort neue Aspekte des im September begonnenen Pilotversuchs zu möglichen Formen und Strukturen eines Musiktheaters in Bewegung. Gemeinsam mit den GRAFT Architekten hat Novoflot hierfür eine Theaterhausarchitektur entworfen, ein transforming house, das musikalische und performative Ereignisse beheimatet, die auf Erfindungsweisen der Improvisation beruhen.