Über die T-House-Tour

Mit seiner 2014 gestarteten „T-House-Tour“ unternimmt die Berliner Opernkompanie NOVOFLOT einen sich immer weiter fortschreibenden Pilotversuch zur Zukunft eines Musiktheaters in Bewegung. Die „T-House-Tour“ ist ein auf Improvisation basierendes work in progress hinsichtlich musikdramatischer Präsentationsformen, die nicht auf die organisatorischen und räumlichen Bedingungen einer einzelnen Institution reagieren, sondern sich, je nachdem, wo sie in Erscheinung treten, verwandeln. Die mit dem George Tabori Preis ausgezeichnete Kompanie kommt nun erstmals mit ihrem Projekt nach Chile und ist jeweils zwei Tage im Matucana 100 sowie im Parque Cultural de Valparaíso zu Gast. Mit im Gepäck: die neue Komposition „Im Fadenkreuz“ des Schweizer Komponisten Michael Wertmüller! Und doch wird keine Session wie die andere sein, denn das vom Berliner Architekturbüro GRAFT entworfene mobile Opernhaus ist in dauernder Transformation begriffen und interpretiert diesmal auf Grundlage der Komposition Wertmüllers die architektonischen Potentiale des Fadenkreuzes. Beglückend hinzu kommt der Umstand, dass die Gastgeber des „T-House“ den chilenischen Posaunisten Alfredo Tauber in Empfang nehmen, der das Vorgefundene ganz in seinem Sinne immer wieder neu in Bewegung versetzt.

Julia Spinola, DIE ZEIT: “Das Novoflot-Projekt ist so auf Angreifbarkeit hin ausgelegt, daß es keiner außergewöhnlichen intellektuellen Anstrengung bedürfte, um es kaputtzuargumentieren. Und natürlich ließen sich auch für diese Darbietung begriffliche Schubladen finden. Aber beides käme einem vor wie eine Immunisierung gegen die wundersame Suggestivität, die schon der erste Abend im Radialsystem entfaltete”

Gefördert durch: 

Förderer

Novoflot Opernproduktion, Wallstraße 32c , 10179 Berlin, 0176 – 32046593,  
info(at)novoflot.de
Novoflot auf Facebook
Pressekontakt: Achim Klapp, 030 – 25 79 70 16, presse(at)novoflot.de
Webdesign und
Programmierung: Frank Paul, ants and butterflies